Frusty Sorgenpferd

 

K640_P1110436Hey Leute,
mein Name ist Frusty, Frusty Sorgenpferd. Ich wurde in San Cristbal de las Casas (Mexiko) Anfang 2013 geboren. Gezeugt aus Holzlatten, Wolle und rotem Filz. Fr nur 15 Pesos (etwa 1,30 Euro) wurde ich auf dem Plaza 31 de Marzo total unter Wert verkauft. Hier nahm ich Abschied von meinen Filzbrdern und Schwestern und auch von meiner Schpferin, der kleinen Mayafrau mit den hbschen dunklen Augen und langen schwarzen Haaren.
Seit dem 03.April 2013 bin ich der fnfte offizielle Staatsbrger Bonitaniens.
Nur fr den Fall, dass deine Glubscher nicht mehr so gut sehen: Ich bin ein Sorgenpferd mit weien Streifen. Nein, ich bin KEIN ZEBRA im Pyjama, auch wenn es vielleicht bei einem ungnstigen Lichteinfall, den Anschein haben knnte. So, dann wre das mal klargestellt!
Ich liebe das Abenteuer und es macht mir riesigen Spa in der Bonita herum zu dsen. Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten mich in die Gruppe einzufgen. Die Bonitanier hatten wohl anfnglich Angst, sie wrden fr kindisch gehalten, wenn sie sich mit mir abgeben. So ist das leider bei den meistens Menschentieren. Sie haben vergessen, wie wichtig das Zuhren ist. Fr sie zhlen blo groe Reden und ganz viel Laber-Rhabarber. Die haben oft `ne groe Klappe, wo ganz viel Erwachsenengerede herauskommt, aber nichts dahinter. Auch wenn ich meistens ein langes Gesicht mache, wie das halt bei Pferden so blich ist, habe ich keine schlechte Laune oder bin traurig. Nur weil ich ein Sorgenpferd bin, heit dass nicht, dass ich ganz viele Sorgen habe. Im Gegenteil, ich habe die Gabe die Sorgen der Menschen aufzunehmen, denn die schne Mayafrau hat mir sehr groe Ohren geschenkt. Sprechen kann ich leider nicht, mein Mund wurde aus Versehen mit dem weien Wollfaden zugenht. Aber das ist nicht so schlimm. ber meine groen, roten Ohren nehme ich die vielen Sorgen der Menschen auf und furze sie dann in den Wind, der sie dann weit weg vom ehemaligen Sorgentrger bringt. Wir, also mein groer Freund der Wind und ich, sind ein eingespieltes Team. Also falls du auch ein paar Sorgen ber hast, die du nicht mehr brauchst, her damit! Sorgenpferde ernhren sich nicht etwa von Stroh. Das piekt und kratzt doch viel zu sehr und auerdem wie soll ich das Zeug auch zu mir nehmen ohne den Mund zu ffnen? Wir essen fr unser Leben gerne Sorgen, bevorzugt die der Menschentiere. Das Gute daran ist, wir brauchen keine Angst zu haben, dass wir je Hunger erleiden mssen.
Mittlerweile haben mir die Bonitanier schon viele Sorgen anvertraut, die ich dann alle verdaut und frhlich in den Wind gepupst habe. Aus Dankbarkeit schenkten sie mir sogar meine eigene kleine, blaue Hngematte aus Sisal. Whrend der Fahrt werde ich natrlich angeschnallt, damit ich nicht herausfalle. Diese Schaukelpartien sind das Grte fr mich.
Ich habe etwas Bedenken, vor dem Assistentenwechsel von Beatrix zu Erdmut und ich hoffe, dass das einigermaen gut luft. Immerhin hat dieses Team nun fast 8 Monate so eng miteinander gelebt. Die Bonitanier haben gerade jetzt viele Sorgen, aber dafr hat uns das Schicksal schlielich zusammen gefhrt. Ich wnsche mir, dass die Bonitanier und alle Menschentiere da drauen viel von mir und meinen Kollegen lernen. Ich bin stolz ein echter Bonitanier zu sein und freue mich auf eine tolle und spannende Weiterreise.